Weitere Fraktionen schließen sich im Generationenausschuss dem Vorschlag der CDU an

Die CDU begrüßt, dass sich die weiteren Fraktionen im Generationenausschuss dem Vorschlag der CDU angeschlossen haben und die 1. Schwerter Seniorenkonferenz mit dem Thema „Pflegende Angehörige“ im Hier und Jetzt der Lebenswirklichkeit der Menschen ankommen lässt. 👍#schwerterseniorenkonferenz
#pflegendeAngehörige

Hier folgt die Einbringung der CDU Fraktion im Generationenausschuss: 

Die CDU Fraktion schlägt vor, dass das Thema „Pflegende Angehörige“ zum Thema der 1. Senioren-Konferenz gemacht wird. Des Weiteren bittet die CDU Fraktion darum, die Konferenz zum einen aus fachlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Verbänden, Vereinen, freien Trägern etc. und zum anderen aus Betroffenen zusammenzusetzen, damit neben der fachlichen Expertise auch der pflegerische Alltag ausreichend Raum während der Konferenz erhält.

Begründung: 

Die Schwerter Seniorenkonferenz soll deshalb ins Leben gerufen werden, damit sozial und gesellschaftlich wichtige Themen ausreichend Raum erhalten, um für Schwerte konkrete Verbesserungsvorschläge zu einzelnen Bereichen zu erarbeiten. Das Thema „Pflegende Angehörige“ ist deshalb so wichtig, da die Angehörigen durch ihren wertvollen Beitrag eine wichtige Säule in der Versorgung Pflegebedürftiger darstellen. Für die Zukunft ist mit einem noch stärkeren Anstieg der Pflege im häuslichen Kontext zu rechnen. Deshalb wünscht sich die CDU Fraktion, dass das Thema prominent behandelt wird, um konkrete Verbesserungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige vor Ort zu erarbeiten. Hierzu bietet die Seniorenkonferenz einen sehr guten Rahmen, denn pflegende Angehörige kommen sehr häufig auch an ihre Grenzen und benötigen sinnvolle Unterstützungsleistungen. Den Bedarf zu ermitteln, um hieraus konkrete Vorschläge und Verbesserungen für die Praxis zu erarbeiten, soll dabei vorrangiges Ziel der Konferenz sein.