CDU Zuhör-Tour macht Halt in der Verbraucherzentrale

Eine Delegation der Schwerter CDU hörte am Dienstag genau hin, was von der Führungsspitze zur Schwerter Verbraucherzentrale ausgeführt wurde. Angelika Weischer, die in diesem Jahr als Leiterin das 10-jährige Bestehen in Schwerte feiern kann, freut sich über die Unterstützung, die sie in Person von Verbraucherschützerin Hannah Pick seit dem letzten Jahr für Schwerte verzeichnen darf. Dabei sind die Aufgaben und der Beratungsumfang vielfältig und weitreichend. Ob Beratung bei Strom- und Gaspreisen, bei Geld – und Kreditproblemen, Kaufverträgen, Verbraucherrechten, Medien- und Telekommunikation und und und, die Verbraucherzentrale steht mit Rat und Tat zur Seite und freut sich auch darüber, dass sie nun auch im Reisevertragsrecht Beratung bieten kann. Zuhören wollen die Christdemokraten auf ihrer Zuhör-Tour, die sie Ende des vergangenen Jahres begonnen haben, um mehr zu erfahren über Schwerte, aber auch darüber, was die Schwerter umtreibt, was es für Wünsche, Anregungen und Verbesserungsmöglichkeiten für die Ruhrstadt gibt.

In diesem Zusammenhang freute es die Christdemokraten auch, dass durch Mittel der Landesregierung eine FlugärgerApp seitens der Verbraucherzentrale zur Verfügung gestellt wird und den Verbrauchern so die Möglichkeit gibt, zum Beispiel bei Flugausfällen, assistiert ihr Recht auf Entschädigung zu wahren. Sehr begrüßten die CDU Vertreterinnen und Vertreter auch, dass die Verbraucherzentrale insbesondere Schülerinnen und Schüler zu „reflektierten Verbrauchern“, wie es Verbraucherschützerin Hannah Pick formulierte, machen möchte. Insbesondere der Umgang mit Geld steht bei dem von der Sparkassenstiftung geförderten Präventionsprojekt Durchblick im Vordergrund. Besondere Vorsicht sollten Verbraucher auch beim Thema Schlüssel – und sonstige Notdienste walten lassen,  so die Verbraucherschützerinnen, denn es tummeln sich viele schwarze Schafe in diesem Bereich. Ein Praxis-Tipp kam dann auch von der Regionalleiterin Susanne Voss: Bereits im Vorfeld sollten sich Verbraucher überlegen, wer bei einem Rohrbruch oder dem Schlüsselverlust kontaktiert wird. Vorher Preise zu  vergleichen sei dabei der richtige Weg. Erfreut zeigten sich die Christdemokraten über das breitgefächerte Beratungs – und Unterstützungsangebot der Schwerter Verbraucherzentrale und den zahlreichen Kooperationen, die die Leiterin Angelika Weischer in den zehn Jahren bereits etablieren konnte. „Wir sind beeindruckt von der Leistung unserer Verbraucherzentrale. Diese ist ein Pfund für unsere Verbraucher und eine Bereicherung für unsere Stadt“, so die Christdemokraten unisono.

 

Wir hören auch Ihnen, Ihrem Verein, Ihrer Organisation zu. Laden Sie uns ein. Wir kommen gerne!

info@cdu-schwerte.de