Anfrage an de Bürgermeister „Endlich ein ZUHAUSE“ für Obdachlose

Kurzmitteilung

Anfrage an den Bürgermeister der Stadt Schwerte Dimitrios Axourgos

Sehr geehrter Herr Axourgos,

die CDU Fraktion möchte Sie bitten, alles in die Wege zu leiten, sodass auch für Schwerte Mittel aus dem Sofortprogramm „Endlich ein ZUHAUSE“ für Obdachlose der Landesregierung NRW beantragt werden. Von einer Einbeziehung des VSI gehen wir aus.

Zum Hintergrund:

Mit 500.000 Euro leistet das Land in der Coronakrise Soforthilfe für die Versorgung von obdachlosen Menschen. Das Notfallpaket ist dafür vorgesehen, dass die freien Träger die Menschen, die auf der Straße leben, mit Lebensmitteln, Essensgutscheinen, Hygieneartikeln oder Kleidung versorgen können. Das Geld kommt aus der Landesinitiative „Endlich ein ZUHAUSE“.

Mit freundlichen Grüßen

Bianca Dausend
(Stellv. Vorsitzende)

CDU bietet Nachbarschaftshilfe

Kurzmitteilung

Jens Pachowiak, Vertreter der Jungen Union in Schwerte, hatte das Nachbarschaftshilfe-Werkzeug der Jungen Union Deutschlands entdeckt und konnte mit diesem einfach zu bedienenden Tool die CDU Schwerte am Wochenende überzeugen, dieses zumindest als einen Baustein zur Nachbarschaftshilfe anzubieten. „Wir könnten direkt loslegen und müssen kein eigenes Werkzeug entwickeln“, waren seine überzeugenden Argumente, nicht lange zu warten, sondern sofort mit dem Hilfsangebot an den Start zu gehen.
„Einkaufshelden ist ein Konzept, das bereits funktioniert und wo Helfer und Hilfesuchende zusammengebracht werden. Es bietet die Möglichkeit, wenn man erkrankt ist oder zur Risikogruppe gehört, für seine Einkäufe einen sogenannten Einkaufshelden zu suchen“, so Bianca Dausend, die bereits am Montag über ihren Facebook Account Hilfe angeboten hatte. „Wir müssen in einer solchen Krise zusammenhalten“, sind sich die Schwerter Christdemokraten einig und wissen sowohl die Junge Union, aber auch die Senioren Union mit im Boot.

Weiterlesen

CDU Zuhör-Tour macht Halt in der Verbraucherzentrale

Kurzmitteilung

Eine Delegation der Schwerter CDU hörte am Dienstag genau hin, was von der Führungsspitze zur Schwerter Verbraucherzentrale ausgeführt wurde. Angelika Weischer, die in diesem Jahr als Leiterin das 10-jährige Bestehen in Schwerte feiern kann, freut sich über die Unterstützung, die sie in Person von Verbraucherschützerin Hannah Pick seit dem letzten Jahr für Schwerte verzeichnen darf. Dabei sind die Aufgaben und der Beratungsumfang vielfältig und weitreichend. Ob Beratung bei Strom- und Gaspreisen, bei Geld – und Kreditproblemen, Kaufverträgen, Verbraucherrechten, Medien- und Telekommunikation und und und, die Verbraucherzentrale steht mit Rat und Tat zur Seite und freut sich auch darüber, dass sie nun auch im Reisevertragsrecht Beratung bieten kann. Zuhören wollen die Christdemokraten auf ihrer Zuhör-Tour, die sie Ende des vergangenen Jahres begonnen haben, um mehr zu erfahren über Schwerte, aber auch darüber, was die Schwerter umtreibt, was es für Wünsche, Anregungen und Verbesserungsmöglichkeiten für die Ruhrstadt gibt.

Weiterlesen

CDU Heringsessen in Westhofen

Kurzmitteilung

CDU Heringsessen in Westhofen

Am Aschermittwoch veranstaltete die CDU Ortsunion Westhofen-Wandhofen nach einem Jahr Pause wieder das traditionelle Heringsessen. Diesmal fand es im evangelischen Gemeindehaus statt. Der Ortsunionsvorsitzende Stefan Simon ist begeistert: „Wir haben mehr Besucher als Plätze, das ist super!“

Neben einem reichhaltigen Fischbüffet gab es natürlich auch Reden, die von Gastgeber Simon musikalisch gutgelaunt anmoderiert wurden. Nach der Begrüßung der Gäste und zahlreichen Ehrengäste durch den Ortsunionsvorsitzenden sprach der CDU Stadtverbandsvorsitzende Egon Schrezenmaier von mehr Zusammenhalt. Der Präsident der Gemeindeprüfungsanstalt NRW und Ehrenbürgermeister der Stadt Schwerte, Heinrich Böckelühr, gab einen schönen Überblick über das Ehrenamt in Westhofen, lobte die Traditionen wie Sup Peiter und ermunterte zur Bereitschaft, die Ortsteile und die ganze Stadt mitzugestalten. Lothar Meißgeier wusste als Ortsheimatpfleger von der Herkunft der Worte „Freiheit“ und „Reichshof“ für Westhofen zu berichten. Musikalisch wurde der Abend vom Westhofener Heartchor begleitet.

Weiterlesen