Schwerterheide Erkundungstour Schwerter Wald mit Naturschützern und Ratsfrau

Schwerterheide: Auch in diesem Jahr organisiert Ratfrau Bianca Dausend am Freitag, 28.09. um 15 Uhr (Treffpunkt: Freischütz Hauptportal) auf der Heide eine Erkundungstour durch den Schwerter Wald. In diesem Jahr konnte wieder fachkundige Unterstützung  gewonnen werden: Die Naturschützer und Sportangler führen zum Thema Gewässerqualität, der Flora und Fauna rund um den vielen Schwertern als sogenannter Ententeich bekannter Minisee im Schwerter Wald aus. Vom Ententeich geht es dann rund durch den Schwerterwald, denn Ratsfrau Bianca Dausend möchte die Tour wieder einmal nutzen, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen. „Große und kleine Sorgen können auf dieser persönlichen Tour in Ruhe besprochen werden“, verspricht die Ratsfrau, die noch weitere Vertreter der CDU erwartet. „Ich habe mich sehr dafür eingesetzt, dass die Wege im und zum Schwerter Wald ausgebessert werden und insbesondere die Zuwegungen zum Wald instandbesetzet werden. Auch diese Ergebnisse wollen wir gemeinsam überprüfen“, so Bianca Dausend, die wie immer auch alle Kinder, Jugendliche und Vierbeiner herzlich einlädt, den schönen Schwerter Wald zu erkunden. 

Die Tour startet am Freischütz am Freitag, 28.9. um 15 Uhr. 

Leserbrief zum Thema „Warum der Klimanotstand in Schwerte eine scheinheilige Show ist“ (RN vom 04.09.2019)

Schon wieder werden Schwerter Kommunalpolitiker durch die Medien an den Pranger gestellt, weil sie sich angeblich nicht schnell und ernsthaft genug um den beschlossenen Klimanotstand und die Klimaziele in Schwerte kümmern und stattdessen lieber den Feierabend bevorzugen.

Fakt ist, dass das Klimaschutzkonzept zwar seit 2013 mit über 40 Maßnahmen existiert, aber leider weder Politik noch Öffentlichkeit über den Umsetzungsgrad der einzelnen Maßnahmen bisher informiert wurde. Erst auf Drängen der Politik wurde durch die Verwaltung eine entsprechende Informationsvorlage für die letzte AISU-Sitzung erstellt. Fakt ist auch, dass die Stadt Schwerte im Jahr 2015 dem European Energy Award beigetreten ist und Klimaschutzziele formuliert hat. Auch diese wurden erst in der letzten Sitzung konkret und detailliert vorgestellt.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass auf Grund der bis dato versäumten Informationspolitik der Verwaltung die einzelnen Fraktionen schon zum Sitzungslauf im Juli 2019 eine Vielzahl von Vorschlägen erarbeitet hatten. Da aber für die Schwerter Politik dieses Thema zu wichtig ist, kann dieses nicht in einer Ratssitzung mit über 30 Tagesordnungspunkten behandelt werden und somit wurde einstimmig diese Sondersitzung einberufen.

Daher erscheint es doch nur logisch und effektiv, dass diese Vorschläge mit den bisher umgesetzten und in Arbeit befindlichen Maßnahmen seitens der Verwaltung abgeglichen und in einer Synopse für die nächste Ratssitzung dargestellt werden, bevor es zu unendlichen und uneffektiven Diskussionen kommt.

Die CDU-Fraktion und sicherlich auch andere Fraktionen im Rat der Stadt Schwerte nehmen dieses Thema sehr ernst und werden sicherlich auch diesen Weg nach der nächsten Ratssitzung im November beschreiten und weiterverfolgen, um die hoch gesteckten Klimaschutzziele für Schwerte zu erreichen. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt liegt das in unserer Verantwortung.

Informationsnachmittag zum Thema „Senioren im Visier – Die Masche der Abzocker“

Der CDU Stadtverbandsvorsitzende Egon Schrezenmaier lädt zum nächsten offenen Senioren-Stammtisch der Senioren Union Schwerte ganz herzlich für Montag, den 05. August, 15:00 Uhr in die Seniorenresidenz „Haus am Stadtpark“ (Beckestraße) ein.

„Senioren im Visier – Die Masche der Abzocker“, lautet das Thema der Veranstaltung, zu der alle Seniorinnen und Senioren bei Kaffee und Kuchen eingeladen sind. Verbraucherschützerin Hanna Pick von der heimischen Verbraucherzentrale informiert über aktuelle Betrugsmaschen und gibt Tipps, wie sich Senioren im Alltag schützen können. Ob unerlaubte Telefonwerbung, Haustürgeschäfte oder Enkeltrick, die Verbraucherschützerin gibt wertvolle Ratschläge und stellt sich gerne den Fragen der interessierten Senioren. „Alle sind herzlich eingeladen“, betont Egon Schrezenmaier ausdrücklich, dem es Herzensanliegen ist, dass sich ältere Menschen kostenlos und gut im Rahmen des offenen Seniorenstammtisches informieren können.

Tagesfahrt der Senioren-Union zur Mosel

Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister der Stadt Senheim Lothar Stenz bei Ankunft der 55 Senioren über Lautsprecher, ging es zur Weinprobe ins Weinmuseum.
Im Anschluss folgte das Mittagessen im Schinkenkeller bevor die Seniorinnen und Senioren nach Beilstein weiterfuhren.Nach einem Rundgang durch das schöne Moselstädtchen und der Besichtigung der Burg und der Klosterkirche trafen sich die Seniorinnen und Senioren zu Kaffee und Kuchen oder Eis bei strahlendem Sonnenschein im Klostercafe auf der Terrasse um auch den Ausblick ins Moseltal zu genießen.
Den Abschluss bildete die Schifffahrt auf der Mosel die uns bis nach Cochem führte.
Um 21.30 Uhr wurde nach einem ereignisreichen Tag wieder Schwerte erreicht.

Jürgen Paul
Vorsitzender