Anfrage an de Bürgermeister „Endlich ein ZUHAUSE“ für Obdachlose

Anfrage an den Bürgermeister der Stadt Schwerte Dimitrios Axourgos

Sehr geehrter Herr Axourgos,

die CDU Fraktion möchte Sie bitten, alles in die Wege zu leiten, sodass auch für Schwerte Mittel aus dem Sofortprogramm „Endlich ein ZUHAUSE“ für Obdachlose der Landesregierung NRW beantragt werden. Von einer Einbeziehung des VSI gehen wir aus.

Zum Hintergrund:

Mit 500.000 Euro leistet das Land in der Coronakrise Soforthilfe für die Versorgung von obdachlosen Menschen. Das Notfallpaket ist dafür vorgesehen, dass die freien Träger die Menschen, die auf der Straße leben, mit Lebensmitteln, Essensgutscheinen, Hygieneartikeln oder Kleidung versorgen können. Das Geld kommt aus der Landesinitiative „Endlich ein ZUHAUSE“.

Mit freundlichen Grüßen

Bianca Dausend
(Stellv. Vorsitzende)